Nächster Stopp Florida

Nächster Stopp Florida Foto: S+P für TECHNOSEUM

Luisa Winterstein und Daniel Gäckle gewinnen die Astro-Challenge im TECHNOSEUM

Sie starten demnächst in die Schwerelosigkeit: Luisa Winterstein (20, Bonn) und Daniel Gäckle (22, Calw), die beiden Gewinner der Astro-Challenge des TECHNOSEUM. Beim Challenge-Day, der am 25. Januar im Museum stattfand, holten sie die meisten Punkte und setzten sich damit gegen die anderen acht Final-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer aus ganz Deutschland durch. Der Gewinn: ein mehrtägiges Astronautentraining am John F. Kennedy Space Center in Florida, das im Frühjahr 2020 stattfinden wird – ein Parabelflug inklusive, bei dem die Passagiere in der Schwerelosigkeit schweben.

Umfangreiche Tests
Bei Tests unter anderem zur Reaktionsgeschwindigkeit, zum Astronomie-Allgemeinwissen, bei Mathematikaufgaben und Roboterbau wurden nicht nur naturwissenschaftliches Wissen und technisches Geschick, sondern auch Teamwork und Stressresistenz getestet. „Die Sehnsucht All treibt die Menschen an. Es war beeindruckend zu sehen, mit welcher Leidenschaft und Energie die zehn Finalisten am Challenge-Day im TECHNOSEUM um Punkte gekämpft haben“, so TECHNOSEUM-Direktor Prof. Dr. Hartwig Lüdtke. „Einmal mehr wurde deutlich wie viel Faszination von Technik ausgeht und wie weit sie uns bringen kann – bis in die Schwerelosigkeit.“

Die anderen Finalistinnen und Finalisten waren:

  • Eli Audecho (18 Jahre, Oldenburg)
  • Simon Fischer (21, Laichingen)
  • Helena Lamprecht (19, Karlsruhe)
  • Clifford Okoro (20, Steinfurt)
  • Betül Pineci (21, Nürnberg)
  • Fabian Riedel (22, Stuttgart)
  • Amelie Schoenenwald (30, Landau a.d. Isar)
  • Emma Tepe (19, Oberhausen)

Zu den Sternen im Jubiläumsjahr
2019, im Jubiläumsjahr der Mondlandung, hatte das TECHNOSEUM eine Astronauten-Challenge ins Leben gerufen, mehr als 1.500 Männer und Frauen bewarben sich. Die zehn Finalistinnen und Finalisten stellten sich beim Challenge-Day im TECHNOSEUM den Aufgaben sowie den kritischen Blicken einer hochkarätig besetzten Jury, bestehend aus Prof. Dr. Harald Hiesinger, (Professor für Geologische Planetologie an der Universität Münster), Claudia Kessler (Initiatorin der Initiative „Die Astronautin“), Maiken Nielsen (Journalistin und Autorin des Romans „Space Girls“ über die „Mercury 13“) und Hans Schlegel (Astronaut der ESA).

Aktion, die für Technik begeistert
Die Astro-Challenge ist eine weitere Aktion der vom TECHNOSEUM gegründeten Initiative „Jugend für Technik“, die Begeisterung für Technik und Naturwissenschaften bei jungen Menschen wecken will und für den drohenden Fachkräftemangel in Deutschland sensibilisiert. Das TECHNOSEUM macht unter dem Dach dieser Initiative regelmäßig durch ungewöhnliche Aktion auf dieses Thema aufmerksam, so 2013 mit einer Guerilla-Aktion oder 2015 mit einem Kurzfilm-Wettbewerb – und aktuell mit der Astro-Challenge. Weitere Informationen unter www.technoseum.de/astroflug bzw. #TECHNOSEUMastroflug

Donnerstag, Februar 20, 2020